Leichtathletik Aktuell

Erstellt am Sonntag, 12. September 2021

Pressebericht vom 38. Weilstetter Volksbank-Meeting

_

_

Starke Ergebnisse auf württembergischer Ebene beim 38. Weilstetter Volksbank-Meeting

_

Das 38. Weilstetter Volksbank Meeting, das am Sonntag in der Balinger Bizerba-Arena bei herrlichem Spätsommerwetter ausgetragen wurde, war mit 205 Teilnehmern aus 46 Vereinen wieder sehr gut besucht. Bei den Teilnehmern von U12 bis U20 konnten spannende Wettkämpfe mit sehr guten Ergebnissen auf württembergischer Ebene verfolgt werden. 

Die Prämie für die beste Tagesleistung bei den mU20 ging an Fabian Klein (TV Schwörstadt) für 22,94 Sekunden über 200 Meter. Er war auch über 100 Meter mit 11,41 Sekunden der Schnellste. Im Hochsprung in dieser Altersklasse war Bea Luis (SV Mariazell) mit 1,81 Meter nicht zu schlagen, genauso wie Leo Schepp (LAC Degerloch) mit 6,36 Metern im Weitsprung. Joshua Kommer (LG Steinlach-Zollern) warf mit 52,12 Meter den Speer am weitesten.

Bei den wU20 ging die Prämie für die beste Tagesleistung an Anna Schall (LG Tuttlingen-Fridingen) für 2:16,35 Minuten über 800 Meter. Doppelsiegerin über 100 Meter und im Weitsprung wurde Wea Moana Pooß (LG Welfen) mit 12,92 Sekunden sowie 5,24 Meter. Lokalmadatorin Fabienne Bix (TV Weilstetten) war in den Wurfdisziplinen nicht zu schlagen. Sie siegte mit 8,55 Meter im Kugelstoßen und 31,78 Meter im Speerwerfen.

Dominator bei den mU18 war Yannick Winterhalder (LG Baar) der für 11,56 Sekunden über 100 Meter die Prämie für die beste Tagesleistung erhielt. Darüber hinaus siegte er im Hochsprung mit 1,64 Meter vor Niklas Gartmann (TV Weilstetten), der sich aufgrund eines Fehlversuches höhengleich mit Platz zwei begnügen musste, sowie im Weitsprung (5,82 Meter) und im Kugelstoßen (14,10 Meter). Das Speerwerfen aber entschied Tim Hahn (TV Weilstetten) mit 42,25 Meter für sich vor Aaron Kommer (TB Tailfingen, 40,59 Meter).

Pia Schmidt-Rüdt (LG Welfen) konnte sich mit 12,83 Sekunden über 100 Meter über die Prämie der besten Tagesleistung bei den wU18 freuen. Sie landete auch im Weitsprung mit 5,33 Meter den weitesten Satz, vor Meret Joeris (USC Mainz, 5,29 Meter), die sich jedoch im Hochsprung mit 1,62 Meter durchsetzen konnte. Im Kugelstoßen konnte die Weilstetterin Lea Herrmann mit 11,48 Meter den Ring als Siegerin verlassen. Lucy Seifried (LG Filder) setzte sich mit 35,01 Meter im Speerwerfen gegen die Konkurrenz durch.

In der Schülerklasse M15 überquerte Elias Kraut (LG Filstal) sowohl über 100 Meter in 11,99 Sekunden wie auch über 300 Meter in 38,90 Sekunden als Erster die Ziellinie. Auch im Weitsprung mit 5,93 Metern war er nicht zu schlagen. Gabriel Bozic (TV Weilstetten) konnte mit 10,73 Metern im Kugelstoßen das oberste Siegerpodest einnehmen, vor Jan Eric Dittfurth (TB Tailfingen, 10,42 Meter). Der Tailfinger trug sich aber mit 1,55 Meter im Hochsprung und 32,99 Meter im Speerwerfen in die Siegerlisten ein.

Favoritensiege gab es bei den M14. Über 100 Meter war Amadi Preise mit 12,22 Sekunden der Schnellste vor Jannis Gartmann (TV Weilstetten, 12,52 Sekunden). Der Weilstetter überzeugte allerdings im Hochsprung und knackte mit 1,70 Metern einen seit über 30 Jahren gültigen Vereinsrekord. Tim Rodinger (FSV Schwenningen) hieß der Sieger im Weitsprung mit 5,12 Meter. Steven Steinmaier (TV Weilstetten) warf mit 33,68 Metern den Speer am weitesten.

Zwei Zweifachsiege gab es bei den W15. Über 100 und 300 Meter gewann Lara Jurcic (LG Filstal) in 12,47 und 41,05 Sekunden. Ihr gleich tat es Mara Thomann (TB Tailfingen) mit 5,07 Meter im Weitsprung und 10,94 Meter im Kugelstoßen.

Larissa Klumpp (TSG Balingen) war bei den W14 mit 13,36 Sekunden die Schnellste über 100 Meter. Gleich drei Mal trug sich Jule Trickel (TV Weilstetten) in die Siegerlisten ein: 1,50 Meter im Hochsprung, 4,93 Meter im Weitsprung und 9,96 Meter im Kugelstoßen. Im Speerwerfen gewann Kira Seifried (LG Filder, 30,23 Meter) mit einem Meter Vorsprung vor Ina Göttling (TB Tailfingen).

Aaron Vallipuram (SV Unterjesingen) nahm bei den M13 gleich zwei Mal das oberste Siegertreppchen ein; 9,71 Sekunden über 75 Meter und 5,58 Meter im Weitsprung. Emil Armleder (TSV Rottweil) sicherte sich mit 1,54 Meter den Sieg im Hochsprung, Timo Bauer (LG Steinlach-Zollern) im Speerwerfen mit 37,51 Metern.

Diego Meser Pauner (TuS Iznang) war mit 11,03 Sekunden über 75 Meter bei den M12 nicht zu schlagen. Im Weit- und Hochsprung konnte sich allerdings Sebastian Schall (LG Tuttlingen-Fridingen) mit 4,14 Metern und 1,24 Metern gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Bei den W13 konnte sich wie vermutet die Favoritin Nathalie Werner in fast allen Disziplinen als Siegerin küren: 10,14 Sekunden über 75 Meter, 1,60 Meter im Hochsprung und 5,11 Meter im Weitsprung. Im Speerwerfen allerdings hatte sie das Nachsehen gegenüber Sina Stoll (TB Tailfingen), die mit 33,13 Metern siegte.

Raquel Laneri (LG Filstal) verließ bei den W12 mit 10,87 Sekunden über 75 Meter und 4,52 Meter im Weitsprung den Platz als Siegerin. Beste Hochspringerin in dieser Altersklasse war Anna Sophie Schröter (TV Rottenburg) mit 1,42 Metern.

Gleich zwei Sieger gab es über 50 Meter bei den M11. In 8,10 Sekunden waren Julius Wüst (LAC Degerloch) und Lean Bruggner (LG Tuttlingen-Fridingen) zeitgleich. Colin Hoch vom TV Weilstetten war im Weitsprung mit 3,90 Meter knapp vor seinem Vereinskollegen Jeronimo Mosbacher (3,86 Meter) sowie im Schlagball mit 36 Metern siegreich.

Bei den jüngsten Schülern, den M10, gab es in vier Disziplinen zwei Sieger. Noah Handte (LG Steinlach-Zollern) hieß der Sieger über 50 Meter in 8,03 Sekunden und im Weitsprung (3,95 Meter). Jona Vogt setzte sich über 800 Meter (2:43,57 Minuten) und im Schlagball (37,50 Meter) durch.

Emilia Grammlich (LG Esslingen) fuhr bei den W11 einen Doppelsieg ein (Weitsprung, 4,46 Meter und Schlagball, 29,50 Meter). Über 50 Meter war Mara Jentsch (TPSG Frisch Auf Göppingen) in 7,53 Sekunden die Schnellste.

Nina Richter (LG Steinlach-Zollern) war bei den W10 in keiner Disziplin zu schlagen. Über 50 Meter überquerte sie in 7,91 Sekunden als Schnellste die Ziellinie vor Sara Widmann (TV Weilstetten, 8,47 Sekunden), ebenso über die doppelte Stadionrunde in 2:49,22 Minuten. Und auch im Weitsprung (3,97 Meter) und Schlagball (24 Meter) verließ sie jeweils vor Annabell Butz (TV Weilstetten) den Platz als Siegerin.

<- Zurück zu: Leichtathletik Newsarchiv

Termine Leichtathletik

Leichtathletik

16.Oktober 2021: Altpapier- und Altkleidersammlung

am Samstag, den 16. Oktober führt die Abteilung Leichtathletik des TV Weilstetten ab 9.00 Uhr seine alljährliche Altpapiersammlung durch. mehr lesen »