Leichtathletik Aktuell

Erstellt am Dienstag, 07. September 2021

Vorbericht für das 38. Weilstetter Volksbank-Meeting

_

_

Athleten der württembergischen Spitze am Start Neue Sponsorentafel zum ersten Mal im Einsatz

_

Beim 38. Weilstetter Volksbank-Meeting, das am kommenden Sonntag um 12 Uhr in der Bizerba-Arena stattfindet, haben zahlreiche Leichtathleten der Landesspitze gemeldet. Bei der Traditionsveranstaltung des TV Weilstetten werden für die U12 bis U20 Startmöglichkeiten in über 75 Wettbewerben angeboten. Aktuell sind 160 Teilnehmer aus 41 Vereinen gemeldet, was einen Rückgang der Teilnehmerzahlen im Vergleich zu Vorjahr bedeutet. Nichtsdestotrotz können spannende Wettkämpfe erwartet werden. Die größten Teilnehmerfelder sind bei den W13 sowie wU18 gemeldet.

Der schnellste Sprinter bei den mU20 dürfte Leo Brosämle (LG Nagoldtal) sein, der die Rennen über 100 und 200 Meter für sich entscheiden sollte. Luis Bea (SV Mariazell) dürfte im Hochsprung nicht zu schlagen sein, ähnlich wie Leo Schepp (LAG Degerloch) im Weitsprung. Joshua Kommer (LG Steinlach-Zollern) dürfte der Sieger im Speerwerfen sein.

Bei den wU20 dürfte Justine Schanz (Spvgg Mössingen) sowohl über 100 als auch 200 Meter die Ziellinie als Erste überqueren. Die Weilstetterin Fabienne Bix könnte im Weitsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen einen Dreifachsieg einfahren. Topfavoritin über 800 Meter ist die aktuell Führende in der württembergischen Bestenliste Anna Schall (LG Tuttlingen-Fridingen).

Yannick Winterhalder (LG Baar) reist mit der schnellsten Meldezeit über 100 Meter bei den mU18 an. Auch im Kugelstoßen und im Weitsprung könnte er am Ende vorne liegen, wobei im Sprung ein spannender Zweikampf mit Joshua Bozic (TV Weilstetten) zu erwarten ist. Der Weilstetter ist auch im Hochsprung favorisiert. Im Speerwerfen dürften sich Tim Hahn (TV Weilstetten) und Aaron Kommer (TB Tailfingen) ein packendes Duell liefern.

Mehrfache Siegerin bei den wU18 könnte Pia Schmidt-Rüdt (LG Welfen) werden, die sowohl über 100 Meter, Weitsprung als auch Hochsprung mit den besten Werten anreist. Der Sieg in den Wurfdisziplinen könnte an eine Weilstetterin gehen. Im Kugelstoßen hat Lea Herrmann die besten Vorwerte, im Speerwerfen Nele Bix.

Gabriel Bozic (TV Weilstetten) über 100 Meter und im Weitsprung, Jan Eric Dittfurth (TB Tailfingen) im Hochsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen könnten die Sieger bei den M15 heißen.

In der gleichen weiblichen Altersklasse (W15) könnte Lara Jurcic (LG Filstal) sich gleich drei Mal in die Siegerlisten eintragen (100m, 300m und Weitsprung), da sie in allen diesen Disziplinen aktuell die Beste in Württemberg ist.

Praise Amadi (LG Welfen) dürfte der Schnellste über 100 Meter bei den M14 sein. Die Sieger in den weiteren Disziplinen könnten vom TV Weilstetten kommen; Jannis Gartmann (aktuell Zweiter der württembergischen Bestenliste) im Hochsprung, Steven Steinmaier im Weitsprung und Speerwerfen.

Bei den W14 könnte Larissa Klumpp (TSG Balingen) über 100 Meter nicht zu schlagen sein. Lokalmadatorin Jule Trickel (TV Weilstetten) ist die Favoritin im Hochsprung sowie Kugelstoßen. Ayleen Gehrandt (LG Filstal) könnte die Sprunggrube als Siegerin verlassen.

Emil Armleder (TSV Rottweil) könnte sowohl im Hoch- als auch Weitsprung bei den M13 das oberste Siegerpodest erreichen. Schnellster über 75 Meter könnte Florian Binder (SV Winnenden) sein.

Bei den M12 strebt Diego Meser Pauner (TuS Iznang) über 75 Meter und im Weitsprung einen Doppelsieg an.

Nathalie Werner (ASV Aichwald), aktuell in allen Disziplinen führend in Württemberg, könnte bei den W13 über 75 Meter sowie im Hoch- und Weitsprung nur schwer zu bezwingen sein. Allerdings im Speerwerfen könnte sie gegenüber Sina Stoll (TB Tailfingen), ebenfalls Führend in der Bestenliste, das Nachsehen haben.

Lena Stoppel (TB Neuffen) ist der Name, den man sich bei den W12 merken sollte, da sie sowohl im Weit- und Hochsprung als auch im Speerwerfen den Platz als Siegerin verlassen könnte.

Colin Hoch vom TV Weilstetten könnte sich bei den M11 gleich zweifach in die Siegerlisten eintragen (Weitsprung und Schlagball). Über 100 Meter dürfte er sich mit Lean Bruggner (LG Tuttlingen-Fridingen) einen Zweikampf liefern.

Bei den jüngsten Teilnehmern, den M10, könnten zwei Siegernamen auftreten: Jona Vogt (LG Tuttlingen-Fridingen) über 800 Meter und im Schlagball, Lionel Stern (TSV Rottweil) über 50 Meter und im Weitsprung.

Emilia Gramlich (LG Esslingen) wird sich den Sieg über 50 Meter, im Weitsprung sowie im Schlagball bei den W11 nur schwer nehmen lassen.

Nina Richter (LG Steinlach-Zollern) könnte sich bei den W10 sowohl über 50 Meter, 800 Meter als auch im Weitsprung in die Siegerlisten eintragen. Beste im Ballwurf könnte Annabell Butz (TV Weilstetten) sein.

Neue Sponsorentafel kommt bei dieser Veranstaltung zum ersten Mal zum Einsatz.

<- Zurück zu: Leichtathletik Newsarchiv

Termine Leichtathletik

Leichtathletik

16.Oktober 2021: Altpapier- und Altkleidersammlung

am Samstag, den 16. Oktober führt die Abteilung Leichtathletik des TV Weilstetten ab 9.00 Uhr seine alljährliche Altpapiersammlung durch. mehr lesen »