Leichtathletik Aktuell

Erstellt am Donnerstag, 05. September 2019

Vorbericht für das 36. Weilstetter Volksbank-Meeting

_

_

Athleten der württembergischen Spitze am Start 36. Auflage des Weilstetter Volksbank Meeting verspricht spannende Wettkämpfe

_

Beim 36. Weilstetter Volksbank-Meeting, das am kommenden Sonntag um 12 Uhr in der Bizerba-Arena stattfindet, haben zahlreiche Leichtathleten der Landesspitze gemeldet. Bei der Traditionsveranstaltung bietet der TV Weilstetten Startgelegenheiten in über 100 Wettbewerben an. Mit knapp 200 Teilnehmern aus 45 Vereinen liegt die Teilnehmerzahl auf Vorjahresniveau. Die größten Teilnehmerfelder gibt es bei den wU12.

Der schnellste Sprinter bei den Männern dürfte der Geislinger Jan Schenk (TSV Geislingen) sein, der die Rennen über 100 und 200 Meter für sich entscheiden sollte. Den Kugelstoßring dürfte Gregori Ott, ein als „International“ gemeldeter Athlet mit einer Bestweite von über 17 Meter, als Sieger verlassen. Im Speerwerfen dürfte Simon Hönen (TV Lenzkirch) nur schwer zu schlagen sein.

Bei den Frauen darf über 100 Meter ein spannendes Duell zwischen Alexandra Roser (TSV Freudenstadt) und Irina Gorr (TV Türkheim) erwartet werden. Über die doppelte Stadionrunde ist Kim Penz (TSG Balingen) mit der Bestzeit von 2:09 Minuten gemeldet und damit Sieganwärterin. Klare Favoritin im Kugelstoßen ist Lokalmadatorin Cathrin Nickel vom heimischen TV Weilstetten.

Bei den mU20 dürfte Tim Müller (TSV Erbach) als dreifacher Sieg vom Platz gehen. Sowohl über 100 als auch 200 Meter sowie im Weitsprung ist er als aktuell Vierter in Württemberg mit den Bestzeiten- bzw. weite gemeldet. Klarer Favorit im Speerwerfen ist der aktuell Führende der württembergischen Bestenliste Julian Fundel (LG Eningen-Reutlingen). Hier wird Maximilian Horlocher (TSG Balingen) das Nachsehen haben, wohingegen er im Hochsprung das oberste Siegerpodest einnehmen könnte. Stärkster im Kugelstoßring dürfte Yannick Knobloch (LG Welfen) sein.

Caroline Fegert (LG Nagoldtal) dürfte bei den wU20 sowohl über 100- als auch über 200-Meter die Ziellinie als Siegerin überqueren. Lena Decker vom TSV Geislingen geht im Speerwerfen als Favoritin an den Start. Ihr gleich tut es die deutsche Jugendmeisterin Alisha Pawlowski (LG Tuttlingen-Fridingen) im Hochsprung.

Martin Schenk, TSV Geislingen, will es bei den mU18 seinem Bruder gleich tun und den Sieg über 100 und 200 Meter einlaufen. Im Hochsprung wird der Sieg nur über David Frank (Spvgg Mössingen) gehen. Im Kugelstoßen wird voraussichtlich der deutsche Zehnkampfmeister Marec Metzger (TSV Gomaringen), der eigentlich noch der mU16 angehört, die Kugel am weitesten stoßen. Den Wettbewerb im Speerwerfen wird wohl Joshua Kommer vom heimischen TV Weilstetten für sich entscheiden.

Auch bei den wU18 haben viele gute Athletinnen gemeldet und die Siege in den Disziplinen dürften gut verteilt sein. Die Siegerpodeste könnten wie folgt aussehen: 100 Meter Nadine Heusner (LG Nagoldtal), 200 Meter Sabrina Hafner (TV Erkheim), 800 Meter Sophia Kremsler (Spvgg Mössingen), Hochsprung Anna Schall (LG Tuttlingen-Fridingen), Weitsprung Sofie Stolle (TSV Freudenstadt), Kugelstoßen Alina Henke (TSV Bisingen), Speerwerfen Marie Backmund (TSG Gomaringen).

Auch die Schülerklassen versprechen spannende Wettbewerbe.

Vierfacher Sieger bei dem M15 könnte Moritz Eisold (LG Tuttlingen-Fridingen), aktuell in einigen Disziplinen auf Platz zwei der württembergischen Bestenliste, sein (100 Meter, Hoch- und Weitsprung sowie Speerwerfen). Im Kugelstoßen dürfte der Zweitplatzierte in Württemberg, Lasse Schulz (TV Plieningen) den Ring als Sieger verlassen.

Gleich dreimal dürfte sich bei den M14 Lukas Gärtner (TV Rottenburg) in die Siegerlisten eintragen (100 Meter, Hoch- und Weitsprung). In den Wurfdisziplinen mit Speer und Kugel ist Aaron Kommer vom TV Weilstetten mit den besten Leistungen gemeldet.

Auch bei den M13 trifft sich die württembergische Spitze. Im Speerwerfen ist Max Schumacher (LG Teck), aktuell Führender in der württembergischen Bestenliste, am Start. Jan Thümmel (LG Filder) ist klarer Favorit über 75 Meter sowie im Weitsprung. Der Sieger über 800 Meter sowie im Hochsprung wird voraussichtlich vom TV Weilstetten kommen: Felix Stengel über die doppelte Stadionrunde und Gabriel Bozic im Hochsprung.

Jannis Gartmann vom TV Weilstetten dürfte bei den M12 der Schnellste über 75 Meter sein. Steven Steinmaier (LG Winterlingen) dürfte sich die Siege über 800 Meter und im Weitsprung nur schwer nehmen lassen. Severin Leon Fundel (LG Eningen-Reutlingen) dürfte sowohl im Hochsprung als auch im Speerwerfen das oberste Siegerpodest einnehmen sowie im Weitsprung der M11.

Sieganwärter bei den M11 ist Thuvijan Maheswaran (TG Tuttlingen) über 50 Meter. Im Ballwerfen wird er wohl gegen Lukas Melzer (TSV Weilheim) das Nachsehen haben.

Bei den jüngsten Starten, den M10, könnte Nico Eberle (SG Schramberg) gleich dreimal als Sieger vom Platz gehen (800 Meter, Weitsprung, Schlagball). Nur über 50 Meter dürfte er sich Dominik Wiedenmann (VfL Sindelfingen) geschlagen geben müssen.

Bei den Schülerinnen W15 könnte es zwei Doppelsiegerinnen geben. Silja Dent (LG Welfen) über 100 Meter und im Hochsprung; Hannah Schneider (LG Tuttlingen-Fridingen) im Weitsprung und Speerwerfen. Anna Hahn vom heimischen TV Weilstetten könnte die Siegerin im Kugelstoßen heißen.

Bei den W14 könnten die Weilstetterinnen das Feld dominieren. Nele Bix geht gleich mit dreifachen Siegambitionen an den Start (Weitsprung, Kugelstoßen und Speerwerfen). Ihre Teamkollegin Ann-Kathrin Hellstern im Hochsprung sowie über 100 Meter.

Chloe Ngo Oum (LG Esslingen) könnte bei den W13 zweimal das oberste Siegerpodest erklimmen (Weitsprung und 75 Meter). Celine Kubowski (TSV Gomaringen) dürfte im Hochsprung nur schwer zu schlagen sein. Im Speerwerfen hingegen könnte sie gegen Hannah Melzer (LG Teck) das Nachsehen haben.

Bei den W12 ist Leni Steinhilber (LG Steinlach-Zollern) über 75 Meter und im Hochsprung mit der besten Leistung gemeldet. Ihre Teamkollegin Marlene Grünwald könnte im Weitsprung den weitesten Satz in dieser Altersklasse erzielen.

Zweifache Siegerin, über 75 Meter und im Weitsprung, könnte bei den W11 Carolin Ludwig (TSV Denkendorf) werden. Sina Stoll vom TV Bitz ist im Schlagball klare Favoritin.

Marie Stolle (TSV Freudenstadt) könnte bei den W10 die Schnellste über 50 Meter sein. Im Weitsprung könnte sie sich Leni Maier (TV Winterlingen) geschlagen geben müssen. Beste im Ballwerfen könnte Hannah Rackl (TV Oberndorf) sein.

 

<- Zurück zu: Leichtathletik Newsarchiv

Termine Leichtathletik

Leichtathletik

19.Oktober 2019: Altpapier- und Altkleidersammlung

am Samstag, den 19. Oktober führt die Abteilung Leichtathletik des TV Weilstetten ab 9.00 Uhr seine alljährliche Altpapier- und Altkleidersammlung durch. mehr lesen »

Leichtathletik

20.Oktober 2019: Herbstwanderung

Wanderung für Jung und jung Gebliebene  mehr lesen »

Leichtathletik

29.November 2019: Ehrungsabend, Filmvorführung, Hauptversammlung

18.00 Uhr: Ehrungsabend, ca. 19.30 Uhr: Essen, anschl.: Filmvorführung vom Jahresausflug, ca.20.30 Uhr: Abteilungs-Hauptversammlung mehr lesen »