Leichtathletik Aktuell

Erstellt am Sonntag, 21. Juli 2019

Historischer Erfolg für TVW

_

_

Sowohl weibliche als auch männliche Mannschaft Württembergischer Meister im Mehrkampf

_

Am Samstag 20.07.2019 und Sonntag 21.07.2019 fanden die württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Pliezhausen statt. Erfreulicherweise konnten sich zum ersten Mal seit langem jeweils eine weibliche und männliche Mannschafts sowie Einzelstarter qualifizieren. Insgesamt waren so neun TVWler am Start und nutzten die sommerlichen Bedingungen zu vielen neuen Bestleistungen und Topplatzierungen. Am Ende stand der Titel in der Mannschaft im Vierkampf der wU16 und mU16, ein zweiter, ein dritter und vierter Platz als hervorragende Bilanz.

Bei den weiblichen U16 waren Ann-Kathrin-Hellstern, Nele Bix (beide U16w14), Lea Herrmann, Alessia Venditti und Anna Hahn (alle drei U16w15) am Samstag im Vierkampf im Einsatz. Als erste Disziplin stand der Hochsprung an. Bei den U16w14 zeigte Nele gute Sprünge, scheiterte aber knapp an 1,48m und musste sich mit 1,44m zufrieden geben. Ihre gute Form bestätigte Ann-Kathrin und stellte mit tollen 1,56m ihre Bestleistung ein und war so die beste Hochspringerin im Feld. Bei den U16w15 kam Lea mit 1,32m und Alessia mit 1,44m nahe an ihre Bestleistungen heran. Anna zeigte nach langer Verletzungspause starke Sprünge, am Ende standen gute 1,48m. Im anschließenden Sprint purzelten nur so die Bestzeiten. 13,68sec. für Lea, 13,58sec. für Anna, 13,55sec. für Nele, tolle 13,34sec. für Alessia und hervorragende 13,15sec. für Ann-Kathrin. Mit diesen Zeiten konnten sich Alessia, Ann-Kathrin und Nele im Vorderfeld behaupten. Auch im Weitsprung bestätigten alle ihre Form. Bestleistung für Nele mit tollen 5,02m, für Ann-Kathrin mit tollen 4,98m, für Alessia mit guten 4,92m sowie Lea mit 4,59m. Nele und Ann-Kathrin gehörten so zu den besten Weitspringerinnen im Feld. Nur Anna blieb mit 4,46m etwas hinter den Vorleistungen zurück. Mit diesen guten Leistungen der ersten drei Disziplinen war für Nele, Ann-Kathrin und Alessia weiterhin die Top sechs möglich. Im abschließenden Kugelstoßen bestätigten sie dann ihre Vorleistungen. Mit 10,04m war Nele die beste TVWler und eine der besten im Feld. Anna kam auf gute 9,85, Alessia auf gute 9,72m, Lea auf 9,06m und Ann-Kathrin auf 8,87m. In der Endabrechnung verbesserte Ann-Kathrin den über 30 Jahre alten Vereinsrekord auf nun 2.062 Punkte und sicherte sich die Silbermedaille, nur 12 Punkte hinter Platz eins. Auch Nele durfte sich über eine neue Punktebestleistung von 2.008 Punkte und den tollen sechsten Platz freuen. Diesen belegte in der älteren Altersklasse auch Alessia mit neuer Bestleistung von 2.002 Punkten. Auch Anna mit 1.960 Punkte auf Rang 12 sowie Lea mit 1.835 Punkten verbesserten ihre Bestleistungen. Die Mannschaftswertung gewannen sie mit nur 13 Punkten Vorsprung mit 6.072 Punkten und verbesserten den Kreis- und Vereinsrekord um fast 400 Punkte.

Am Sonntag traten Nele, Ann-Kathrin, Alessia und Lea im Siebenkampf an. Leider lief es in der ersten Disziplin, dem Speerwerfen, für die eigentlich beste Speerwerferin im Feld Nele nicht gut. Sie musste sich mit 25,80m zufrieden geben, über 5m unter ihrer Bestleistung. Dagegen warf Alessia mit 26,98m und Ann-Kathrin mit 24,69m Bestleistung, Lea kam mit 22,95m nahe an ihre Bestmarke heran. Nach dem Speerwerfen konnten Nele, Ann-Kathrin und Aessia ihre Top acht Platzierungen halten. Im anschließenden Hürdenlauf pulverisierte Ann-Kathrin Hellstern ihre Bestzeit auf 12,99sec. und stellte den Vereinsrekord ein. Auch Nele lief in 13,42sec. und Lea in 14,20sec. neue Bestzeiten, nur Alessia blieb in 13,52sec. etwas hinter ihrer Bestmarke zurück. Vor dem abschließenden 800m-Lauf waren die Abstände zwischen Rang drei und acht im Einzel und in der Mannschaft äußerst eng. So hieß es nochmals alle Kräfte mobilisieren. Und alle vier schafften dies und stellten neue Bestzeiten auf. Nele in 2:45,27, Lea in 2:48,23, Ann-Kathrin in 2:49,84 und Alessia in 2:50,64. Somit konnten alle vier ihre bisherige Siebenkampfbestleistung deutlich steigern. Bei den U16w14 belegte Ann-Kathrin mit 3.457 Punkten den hervorragenden fünften Platz, lediglich zwanzig Punkte fehlten zu Platz drei. Mit dieser Marke verbesserte sie den fast 30 Jahre Vereinsrekord. Auch Nele belegte mit 3.409 Punkten einen sehr guten siebten Platz. Beide hätten so die Norm für die Deutschen Meisterschaften überboten, die am selben Wochenende stattfanden. Bei den U16w15 belegte Alessia den sehr guten neunten Platz mit 3.384 Punkten, nur ein Punkt fehlte zu Platz acht. 3.152 Punkten reichten Lea zum guten 21. Platz. In der Mannschaftswertung pulverisierten sie den Kreis- und Vereinsrekord und steigerten diesen auf ausgezeichnete 10.250 Punkte. Dies bedeutete den sehr guten vierten Platz, nur 66 Punkte fehlten zu Bronze

Die Jungs vertraten Joshua Bozic (U16m15), Aaron Kommer, Niklas Gartmann und Dominik Steiner (alle drei U16m14) im Vierkampf am Samstag. Los ging es mit dem Kugelstoßen. Dort zeigte Aaron mit 10,31m einer der besten Stöße im Feld. Dominik verbesserte sich auf 9,80m sowie auf Joshua auf 10,07m. Niklas kam mit 8,06m nicht ganz an seine Bestleistung heran. Im Hochsprung musste sich Dominik auf Grund einer am Mittwoch eingehandelten Knöchelverletzung mit 1,24m zufrieden geben. Niklas blieb mit 1,48m und Aaron mit 1,44m etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück. Joshua Bozic stellte eine neue tolle Bestleistung mit 1,72m auf und gehörte so zu den besten Hochspringern im Feld. Über 100m lief er zum ersten Mal mit 12,94sec. unter 13sec. Auch Aaron gehörte mit 12,75sec. zu den besten Sprintern. Dominik musste sich gehandikapt mit 13,17sec. zufrieden geben und Niklas mit 13,49sec. So hieß es für alle nochmals alles im abschließenden Weitsprung geben. Aaron zeigte einen guten Sprung auf 4,91m wie auch Dominik mit 4,72m, Niklas und Joshua kamen leider nicht ganz zurecht und mussten sich mit 4,79m bzw. 5,09m zufrieden geben. In der Endabrechnung konnte sich Aaron auf 1.934 Punkte steigern und schloss den Vierkampf auf den tollen vierten Platz ab. Trotz Verletzung steigerte sich Dominik auf 1.748 Punkte und Platz 12, Niklas blieb mit 1.779 Punkte und Platz 11 etwas hinter seinen Vorleistungen zurück. Auch Joshua Bozic steigerte seine Bestleistung auf nun 2.065 Punkte und Platz 12. Mit 5.776 Punkten sicherte sich die Jungs in Vereinsrekord ebenfalls den Mannschaftstitel mit 39 Punkte Vorsprung.

Für Aaron ging es dann noch weiter im Neunkampf. Der Speerwurf wurde bereits am Samstag ausgetragen und dort war er mit 36,26m der beste Werfer im Feld und schob sich auf Platz eins in der Zwischenabrechnung. Am Sonntag ging es dann mit Stabhochsprung weiter. Dort konnte er 2,00m springen, rutsche aber auf Rang vier zurück. Im folgenden 80m-Hürdenlauf kam er leider nach der ersten Hürden völlig aus dem Rhythmus und verlor so wertvolle Zeit und rettete sich mit 16,72sec. ins Ziel. Durch eine starke neue Bestleistung und dem Disziplinsieg im Diskuswurf von 32,32m schob er sich auf Rang drei vor. Durch ein beherztes 1.000m Rennen in neuer Bestzeit von 3:10,35 feierte auch dort den Disziplinsieg und sicherte sich die Bronzemedaille im Mehrkampf mit 4.245 Punkten (vgl. auch lokale Presse, Ergebnisse 2019).

<- Zurück zu: Leichtathletik Newsarchiv

Termine Leichtathletik

Leichtathletik

23.August 2019: Abteilungs-Jahresausflug in den Hochspessart (Rothenbuch)

23. - 25. August. 2019: 47. Jahresausflug der Abteilung Leichtathletik in den Hochspessart (Rothenbuch) mehr lesen »

Leichtathletik

08.September 2019: 36. Weilstetter Volksbank-Meeting in der Balinger Bizerba-Arena

Zum 36. Mal findet unser großes Meeting statt. Eines der wenigen Meetings in weiter Umgebung mit großem Disziplinenangebot. mehr lesen »

Leichtathletik

11.September 2019: Sportabzeichenabnahme

ab 18.00 Uhr auf dem Schulsportplatz in Weilstetten mehr lesen »

Leichtathletik

19.Oktober 2019: Altpapier- und Altkleidersammlung

am Samstag, den 19. Oktober führt die Abteilung Leichtathletik des TV Weilstetten ab 9.00 Uhr seine alljährliche Altpapier- und Altkleidersammlung durch. mehr lesen »

Leichtathletik

20.Oktober 2019: Herbstwanderung

Wanderung für Jung und jung Gebliebene  mehr lesen »