EIN HERZLICHES WILLKOMMEN BEI DEN LOCHENFÜCHSEN!

Ich freue mich, alle Sportsfreunde bei den Spielen des TVW und der JSG zur neuen Saison 2017/2018 begrüßen zu dürfen. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung „brennen“ alle Teams darauf, sich in ihren Klassen beweisen zu können.

 

Fokussiert und zielstrebig verfolgten in der abgelaufenen Saison unser neues Trainerduo Klaus Schuldt und René Wismar mit ihrem eingeschworenen Team um Kapitän Felix Euchner nur ein Projekt: direkter Aufstieg in die Baden- Württemberg Oberliga! Nicht noch einmal wollten die Spieler in einer Relegationsrunde scheitern. Gerade diesem unbändigen Willen war es sicher zu verdanken, dass nahezu die ganze Runde über kaum Schwächen bei den Füchsen zu erkennen waren und nach 28 Spieltagen ein souveräner WL-Staffelsieg mit 11 Punkten Vorsprung auf Verfolger TSV Zizishausen zu Buche stand. Die Belohnung für diese außergewöhnliche Saison folgte dann mit dem Gewinn des Württembergischen Meistertitels in zwei direkten Duellen gegen die SV Remshalden als WL-Staffelsieger Nord. Als absolutes Sahnehäubchen zur Saison 16/17 folgte daraufhin mit der Ausspielung des Württembergischen Super Cups zwischen dem Württembergischen Pokalsieger TSV Neuhausen/Filder und eben dem Württembergischen Meister TV Weilstetten am 23.08.2017 in der Stuttgarter Porsche-Arena. Als Vorspiel zum Pixum Super Cup zwischen dem Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen und dem Deutschen Pokalsieger THW Kiel ohne Zweifel ein Highlight in der Karriere aller beteiligter Personen. Als krasser Außenseiter konnten die Füchse gegen den neuen Drittligisten zur Begeisterung der zahlreich mitgereisten Fans tatsächlich die Partie bis zum Ende offen gestalten und gewann letztlich sensationell mit 35:34 nach 7-Meter- Werfen. Neben dem  ewinn dieses historischen Titels für den TVW hat das Team jede Menge Selbstvertrauen tanken können. Dazu kann das Trainerduo Schuldt/Wismar die Erkenntnis daraus ziehen, dass der breite Kader sehr ausgeglichen aufgestellt ist und mit der entsprechenden Einstellung auch höherwertig eingestufte Gegner zu schlagen sind. Dies stimmt uns alle auf das vor uns liegende „Projekt Oberliga“ sehr optimistisch. Packen wir’s an!

 

Ein Gegensatz zu der Saison bei den Männern war die vergangene Runde der 1. Frauenmannschaft. Trotz überlegenem Aufstieg aus der Landesliga fehlte in der Württemberg- Liga letztlich die Konstanz und Routine vor allen Dingen aber auch die Kaderbreite um in dieser Klasse zu bestehen. Durch verletzungsbedingte Ausfälle war die Punktausbeute gegen direkte Konkurrenten nicht ausreichend und der sehr knappe, bittere Abstieg musste hingenommen werden. Eines war danach jedoch klar – der Blick wird nach vorne gerichtet und der Kopf nicht in den Sand gesteckt. Das neue Trainerduo Benjamin Groetzner und Gülfidan Balci sind früh in die Vorbereitung gestartet, in welcher sie bei diversen Trainingsspielen gute Ergebnisse gegen zum Teil höherklassige Teams verbuchen konnten. Sicherlich haben sich dabei bereits die Neuzugänge bemerkbar gemacht, welche zu den Füchsinnen gestoßen sind. Mit einem breiteren Kader, der für mehr Ausgeglichenheit sorgt, stehen die Karten nicht schlecht den Fokus wieder nach oben zu richten. Wie stark die Landesliga besetzt sein wird und welche Rolle der TV Weilstetten bei der Titelvergabe spielen kann, wird sich im Laufe der Saison zeigen.

 

Unsere Jungs des TVW Deux sind mittlerweile seit 3 Spielzeiten Bestandteil der Landesliga und streben selbstverständlich eine weitere Verlängerung dieser Zugehörigkeit an. Daher ist die Devise auf einen gesicherten Mittelfeldplatz ausgerichtet um nicht erst am letzten Spieltag die Klasse zu halten wie vor zwei Jahren. Dass es auch anders geht, hat Trainer Vladko Kotuljac in der letzten Saison mit seinem Team bewiesen. Daher hat es uns beim TVW sehr gefreut, dass Vladko auch in der neuen Runde an der Seitenlinie steht und mit Unterstützung von Sebastian Schlaich den TVW Deux coacht. Die Konstellation aus Unterbau der 1. Mannschaft, junger hungriger Spieler in der 2. Mannschaft und hervorragend ausgebildetem Nachwuchs aus der JSG ist dabei ein großer Vorteil für uns. Dies hat sich in der Vorbereitungsphase gezeigt, als in teilweise sehr guten Testspielen das Team seine Leistungsstärke unter Beweis gestellt hat. Dieses Potential gilt es nun in der neuen Landesligasaison voll auszuschöpfen.

 

Eine große Herausforderung liegt vor unserer 2. Frauenmannschaft in der  Bezirksliga. Obwohl rein rechnerisch in der letzten Saison der Abstieg festgestanden hätte, durfte das Team um Tanja Steidle in der Liga bleiben. Hintergrund war der Abstieg der HSG Baar aus der Landesliga, mit welchem ihre 2. Mannschaft automatisch eine Liga tiefer musste. Zur neuen Saison dürfen wir auf der Bank ein bekanntes Gesicht begrüßen. Claudia Prokein hat den Trainerposten von Tanja Steidle übernommen. Tanja wird sich in der neuen Runde ganz auf das Spielfeld konzentrieren und dort als Führungsspielerin dem jungen Nachwuchs den Weg weisen. An der Kaderbreite wird es sicherlich nicht mangeln, da aufgrund der personalbedingten Abmeldung der A-Jugend weiblich diese Spielerinnen frühzeitig aktiviert wurden und nun zum großen weiblichen Füchserudel hinzukommen. Im Vordergrund steht somit eine schnelle Einbindung des Nachwuchses sowie die Gewöhnung an das Niveau der Frauen Bezirksliga.

 

Abgerundet wird der TVW-Spielbetrieb durch unsere 3. Männermannschaft unter Führung von Trainer Jochen Sauterund Co-Trainer Uli Haigis in der Kreisliga B. Nur ganz knapp verpasste das junge Aufsteigerteam in der Vorsaison einen Aufstiegsplatz in die Kreisliga A. Dies ist äußerst beachtenswert wenn man bedenkt, dass nahezu der komplette Kader aus Jungfüchsen der JSG A2-Jugend besteht und somit eine Doppelrunde spielt. Durch ihren jugendlichen Elan und die gute technische Ausbildung aus der JSG können die Jungs die Routine der teilweise deutlich älteren gegnerischen Mannschaften bestens wettmachen. Daher dürfen wir uns für die neue Saison auf interessante Spiele freuen, bei welchen unser Nachwuchs einen optimalen Einstand im Männerhandball mit ausreichend Spielanteilen und hoffentlich jeder Menge Erfolgserlebnisse bekommt.

 

Für die Saison 2017/2018 wünsche ich allen Teams des TV Weilstetten sowie der JSG Balingen-Weilstetten maximalen Erfolg. Hoffen wir, dass die gesteckten Ziele erreicht werden und wir vor allen Dingen eine nach Möglichkeit verletzungsfreie oder zumindest verletzungsarme Saison vor uns haben werden.

 

An dieser Stelle möchte ich zwei Personen ganz herzlichen Dank sagen, welche sich um die Belange der JSG in den letzten sieben Jahren im besonderen Maße verdient gemacht haben. Ina Single-Graf als 1. Vorstand und Peter Kaunz als Kassier. Beide haben mit vollem Einsatz Führungsarbeit in der JSG übernommen und mit dazu beigetragen, dass in der JSG eine hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet werden konnte. Sie übergeben ihre Ämter nun in die Hände ihrer Nachfolger: Hagen Knoll als neuer 1. Vorstand und Daniel Kodera als Kassier. Beiden wünsche ich viel Spaß und Erfolg bei ihren anstehenden Aufgaben.

 

Herzlich willkommen im Team!

Abteilungsleiter Dietmar Kipp