Handball Aktuell

Erstellt am Dienstag, 12. Dezember 2017

Männer 1 | Zwei wichtige Punkte für die "Füchse"

_

Nächster Auswärtssieg für die "Füchse" | Foto: BeLa Sportfoto

_

Spielbericht BWOL | NSU Neckarsulm 29:32 TV Weilstetten

_

Der TV Weilstetten konnte am Wochenende weitere wichtige Zähler sammeln. Beim Gastspiel bei der Neckarsulmer Sportunion setzten sich die „Füchse“ mit einem Start-Ziel-Sieg mit 32:29 durch.

 

Für die Weilstetter Oberliga-Handballer zählt nur eines: Der Verbleib in der vierthöchsten Spielklasse. Am Wochenende kam es somit zu einem Duell mit einem direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt denn die NSU Neckarsulm steht mit lediglich neun Punkten im Tabellenkeller.

 

Zunächst warfen Felix Euchner mit einem Doppelpack und Mario Bischoff Weilstetten mit 3:0 in Führung (4. Minute). Nach dem zwischenzeitlichen 2:4 aus Sicht der Hausherren (9.) konnten sich die „Füchse“ dann mit einem weiteren 3:0-Lauf gar auf 7:2 absetzten (12.). Doch die Sportunion konterte ebenfalls mit drei Toren in Serie und stellte so beim 5:7 den alten Abstand wieder her (17.). In der Folge spielten beide Teams auf Augenhöhe, sodass der Abstand stets zwischen zwei und drei Toren pendelte. So ging es schließlich auch mit einer 14:12-Führung für den TVW in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Wiederanpfiff schaf-ften es die Gastgeber beim 15:16 auf ein Tor zu verkürzen (33.), doch der Ausgleich sollte nicht gelingen. Vielmehr setzten sich die „Füchse“ über das 19:16 (37.) auf 22:18 ab (43.). Und dennoch entwickelte sich noch eine spannende Schlussphase. Die aufopferungsvoll kämpfenden Neckarsulmer verkürzten beim 22:24 wieder auf zwei Tore (49.) und waren damit voll im Rennen. Zwar erhöhte der TVW beim 27:24 wieder etwas, doch die Hausherren kamen beim 27:28 erneut auf ein Tor heran (56.). Als das Spiel eine Minute später beim 29:28 für Weilstetten auf der Kippe stand, schafften es die „Füchse“ in Person von Euchner und Micha Kübler mit zwei Treffern binnen 30 Sekunden den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und auf das vorentscheidende 31:28 zu erhöhen (59.). Letztlich brachten die Weilstetter den Start-Ziel-Sieg mit einem Endresultat von 32:29 nach Hause und sammelten somit zwei weitere wichtige Zähler für den angestrebten Klassenerhalt.

 

„Wir haben von Beginn an gut verteidigt und auch gegen deren 6:0-Abwehr gut agiert“, berichtet Spielertrainer Klaus Schuldt, „so hatten wir das Spiel zwar stets im Griff, haben es aber nie geschafft uns wirklich abzusetzen. So hat Neckarsulm am Ende noch einmal die Chance gewittert aber auch da hatten wir die passende Antwort parat.“

 

TV Weilstetten: Makowski, König; M. Kübler (8/3), Euchner (5), Bischoff (5), Schuldt (4), Lebherz (4), Strölin (3), E. Single (2), F. Saueressig (1), Kipp, F. Mayer, Slongo, Weckenmann.

 

Spielfilm: 0:3, 2:7, 7:10, 12:14 16:17, 18:22, 27:28, 29:32.

 

Autor: Daniel Drach

 

Quelle: ZAK

 

 

<- Zurück zu: Handball Newsarchiv